MEHR ÜBER LOGO
WENIGER ÜBER LOGO
    

XUND und DU - Die Maßnahmen im Überblick

• PROJEKTBAUSTEINE •

Folgende Maßnahmen werden im Rahmen von XUND und DU in den kommenden Jahren umgesetzt:

Projektunterstützungen

Regionale Initiativen

Steirische Einrichtungen aus der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit (Jugendzentren, Vereine, Betreuungsorganisationen geflüchteter Jugendlicher, Einrichtungen der Jugendhilfe, Schulsozialarbeit, Lehrlingsunterbringungen, u.v.m.) werden dazu animiert, sich gemeinsam mit den Jugendlichen mit dem Thema „Gesundheit“ auseinanderzusetzen und erhalten für die Umsetzung von Projekten zur Steigerung der Gesundheitskompetenz eine Mikroförderung von maximal 300 Euro. Unterstützt werden sowohl punktuelle, kurzfristige Aktionen, als auch mittelfristige Initiativen oder langfristige Maßnahmen.
Insgesamt werden im Rahmen von XUND und DU in den kommenden Jahren mindestens 400 Projekte zu den Projektsäulen „Bewegung – Ernährung – psychische Gesundheit“ in den steirischen Jugendeinrichtungen umgesetzt werden. Insgesamt stehen für regionale Initiativen 120.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen & Projektansuchen auf xund.logo.at

Projektpartnerschaften

Außerschulische Jugendeinrichtungen werden dazu eingeladen, sich um langfristige Projektpartnerschaften zu bewerben. Voraussetzung hierfür ist ein besonders niederschwelliger Zugang und die Erreichung sozial benachteiligter Jugendlicher. Im Zuge der Projektpartnerschaft legen die Einrichtungen ihren Arbeitsschwerpunkt auf die Förderung der Gesundheitskompetenz und setzen kontinuierlich gesundheitsfördernde Aktivitäten um. Das Team der Jugendeinrichtungen nimmt regelmäßig an themenspezifischen Fort- und Weiterbildungen teil.

Weitere Informationen & Bewerbung auf xund.logo.at


Jugendgesundheitskonferenzen

Die Jugendgesundheitskonferenzen bilden in jeder Region den Abschluss von „XUND und DU“. Im Zentrum dieser „Jugendgesundheitsmessen“ stehen alle Projekte, die im Rahmen von „XUND und DU“ in der Region umgesetzt wurden. Regionale Organisationen (z.B. Sportvereine, etc.) runden das Angebot am „Marktplatz für gesundheitsfördernde Ideen“ ab. Junge Menschen können sich hier über unterschiedliche Möglichkeiten informieren, diese ausprobieren, und erfahren so am eigenen Körper, wie vielfältig die persönliche Gesundheit gefördert werden kann. Die Jugendgesundheitskonferenzen fungieren als Informations- und Erfahrungsraum für Jugendliche.
Steiermarkweit werden bis 2021 zwanzig Jugendgesundheitskonferenzen stattfinden. Ziel ist es, mit den Veranstaltungen über 10.000 Jugendliche über die Möglichkeiten der Gesundheitsförderung zu informieren und ihre Gesundheitskompetenz somit zu steigern.

Weitere Informationen & Termine auf xund.logo.at


Vernetzung

In der ganzen Steiermark werden Netzwerke aus Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Jugendarbeit und aus regionalen Expertinnen und Experten des Gesundheits- und Gesundheitsförderungsbereichs installiert. In regelmäßigen Abständen widmen sich die Mitglieder intensiv dem Thema „Förderung der Gesundheitskompetenz in der Jugendarbeit“.

Weitere Informationen & Termine auf xund.logo.at


Jugendredaktionsteam

Im Rahmen von XUND und DU werden Jugendliche das Projekt als Jungreporterinnen und -reporter begleiten. Das Jugendredaktionsteam setzt sich mit dem Thema Gesundheit im Allgemeinen und Gesundheitskompetenz im Speziellen auseinander.  Mittels altersadäquaten und zielgruppengerechten Methoden werden gesundheitsfördernde Themen mit professioneller Unterstützung medial aufbereitet und in eine jugendliche, niederschwellige Sprache übersetzt. Neben regelmäßigen kostenlosen Medien-Workshops erhalten die Mitglieder des Jugendredaktionsteams die Möglichkeit, in die Arbeit als Journalistin bzw. Journalist zu schnuppern und können den ein oder anderen Blick hinter die Kulissen werfen.

Jugendliche gesucht! Bei Interesse können sich Jugendliche ab sofort bei LOGO melden. 

Weitere Informationen & Kontakt auf xund.logo.at


Weitere Maßnahmen

Workshops

LOGO bietet allen steirischen Schulen der Sekundarstufe kostenlose Workshops zum Thema „Gesundheitskompetenz“ an. In diesem 90-minütigen Setting werden die Fähigkeiten, gesundheitsrelevante Informationen zu finden, diese zu verstehen, zu beurteilen und in weiterer Folge anzuwenden, gestärkt und somit die Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern gesteigert.

Prozessbegleitung

Außerschulische Jugendeinrichtungen erhalten die Möglichkeit, auf ihrem Weg zur „gesundheitskompetenten Jugendeinrichtung“ professionell begleitet zu werden. Somit wird im Sinne von Health-in-all-policies die Gesundheitskompetenz von außerschulischen Jugendeinrichtungen auf organisationaler Ebene gefördert.

Methodensammlung

Eine didaktisch begleitete Methodensammlung wird für Schulen entwickelt, um Gesundheitskompetenz auch im schulischen Kontext verstärkt zum Thema zu machen. Die Materialien werden allen steirischen Schulen der Sekundarstufe kostenlos zur Verfügung gestellt.

Fort- und Weiterbildungen

Im Rahmen von XUND DU werden allen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren unterschiedliche Fort- und Weiterbildungsangebote zum Themenkomplex der Gesundheitskompetenz angeboten.
Wissenschaftlich begleitet und evaluiert wird das Projekt in den kommenden Jahren von der FH Joanneum – University of Applied Sciences. Fokussiert wird hierbei vor allem die Nachhaltigkeit von XUND und DU.

Farbbalken von Tripenta kreativ der Full Service Werbeagentur in Graz, Steiermark